Neuigkeiten :

Überreichung Urkunde an Medebach

Überreichung Urkunde an Medebach

Geschäftsführer der Touristik GmbH Medebach - Michael Aufmhof

Geschäftsführer der Touristik GmbH Medebach - Michael Aufmhof

Pressemitteilung: Medebach - das sonnige Naturparkportal

Dienstag, 11. Juli 2017

Medebach - Am Dienstag, 11.07.2017 war es soweit und die Sieger des Wettbewerbs „Schatztruhen des Naturparks Sauerland-Rothaargebirge“ wurden in der Siegerlandhalle bekannt gegeben. Die Hansestadt Medebach konnte sich zusammen mit 5 weiteren Kommunen freuen „Schatztruhe des Naturparks Sauerland-Rothaargebirge“ zu werden. Insgesamt 14 starke Bewerber gab es für die ausgeschriebenen 6 Portalstandorte.

Der Naturpark übernimmt bei den erfolgreichen Bewerbern die Einrichtung, Ausstattung und einmalige Präsentation der Schatztruhen. Der Naturpark Sauerland-Rothaargebirge gewährleistet zudem die fortlaufende Ausstattung und inhaltliche oder technische Aktualisierung der Einrichtung.

Medebach liegt am Ostrand des Sauerlandes in einer der niederschlagsärmsten Regionen des Sauerlandes bzw. von ganz NRW. Das Portal Medebach entsteht an einem der stärksten Besucherstandorte des Sauerlandes in einem für den Naturpark einzigartigen und daher als Europäisches Vogelschutzgebiet ausgewiesenen Landschaftsraum. Die Hansestadt Medebach liegt mit ihrer Kernstadt in der flachen Medebacher Bucht. Ihre 9 sie umkränzenden Dörfer sind großenteils im umgebenden bis 830 m ansteigenden Rothaargebirge angesiedelt. Die Lage am Ostrand des Rothaargebirges mit Niederschlagsarmut und außerordentlich großem Sonnenreichtum hebt das Stadtgebiet deutlich von der Mittelgebirgslandschaft des Naturparks ab. Die Trockenheit und Nährstoffarmut der Böden sind der Grund für den einzigartigen Reichtum an europaweit selten gewordenen Lebensräumen sowie ihrer typischen Tier- und Pflanzenarten. Deshalb wurde hier im Jahr 2000 das Europäische Vogelschutzgebiet „Medebacher Bucht“ ausgewiesen. Mit knapp 14.000 ha ist es das größte der drei Vogelschutzgebiete im Naturpark und nimmt hier 75% der Gesamtfläche ein. Innerhalb des Vogelschutzgebietes liegen zudem 5 FFH-Gebiete, die zusammen 3.541 ha umfassen.

Das kleinflächige Mosaik verschiedener artenreicher Grünlandgesellschaften, durchzogen von blühenden Hecken, ist Lebensraum für Neuntöter und Raubwürger und eine Augenweide für naturbegeisterte Wanderer. Das gilt auch für die Bergheiden auf dem Kahlen Pön und in der Wissinghauser Heide (FFH-Gebiete). Charakteristisch für die alte Kulturlandschaft nahe Medebach sind die gelb leuchtenden „Ginsterköpfe“, flache Härtlingsrücken mit heideähnlicher Vegetation. Eine einzigartige Natur- und Kulturlandschaft ist die Konsequenz.

Natürlich profitieren von den regenfreien Tagen auch die Besucher. Zusammen mit dem Center Parcs Park Hochsauerland erzielt die Ferienregion Medebach über 830.000 Übernachtungen. Somit entstand der Ansatz den Partner Center Parcs Park Hochsauerland aktiv mit in die Bewerbung einzubeziehen. Mit General Manager Boris Ege wurde eine Kooperationsvereinbarung geschlossen, sodass zukünfitg im Rezeptionsgebäude des Center Pars ebenfalls der Naturpark präsentiert wird und somit über 200.000 Gäste direkt angesprochen werden. Portalstandort ist die als DTV i-Marke zertifizierte barrierefreie Tourist-Info mit Ausstellungsfläche die somit über den Stadterlebnisweg mit der Rezeption des Center Parcs Park Hochsauerland als Satellitenstandort verbunden ist. Dieses kooperative Betreibermodell nutzt die Besucher-Frequenz optimal zum Mitmachen und Erleben im Naturpark. Gleichzeitig verknüpft es touristische Anbieter und regionale Akteure.

Natur und Landschaft spielen bereits jetzt in der naturtouristischen Arbeit Medebachs eine große Rolle. Mit dem Entdeckerrucksack, vielfältigen Erlebnisführungen, ausgewiesenen Qualitätswanderwegen, dem Aventura SpielBerg sind an den Naturparkthemen orientierte Angebote für die Zielgruppe der Familien mit Kindern bereits jetzt Alltagspraxis.

Beispiel für die gelebte Kooperation sind an Familien orientierte Angebote wie der Naturweg Gelängebachtal im Vogelschutzgebiet mit 16 Infostationen und ein Quiz per WebApp, Aventura Spielberg oder auch Walderlebnistouren als Juwelen der Schatztruhe Medebach. So werden seit Jahren von Ostern bis Oktober wöchentlich und kostenlos Walderlebnistouren angeboten. Seit Mai 2017 können sich Familien jeden Donnerstag und Sonntag, ab Einfahrt Center Parcs auf „Streifzug mit dem Ranger“ begeben (Ranger von Wald und Holz NRW, Kinder frei). Daneben gibt es ein breites Angebot von familienfreundlichen Erlebnistouren im Programm der Tourist-Info. Natürlich können sich alle auch selbständig auf den Weg machen: beispielsweise auf dem Motorikpfad Hasenkammer mit Barfußpfad.

Als Naturpark-Einstiegsangebot für Familien dient bereits heute der Stadterlebnisweg Medebach von der Tourist-Info (Haupt-Portalgebäude) zur Rezeption des Center Parcs Park Hochsauerland (Satelliten-Portalgebäude) und weiter auf den Bromberg mit dem Aventura SpielBerg und grandiosem Ausblick auf die Medebacher Bucht. Kinder klettern auf dem längsten Spielgerät Europas und alle genießen das Picknick mit Fernsicht. Ein Steinbruch bildet ein Fenster in die Erdgeschichte (Infotafel). An 10 Quiz-Stationen auf dem 1,3 km langen Stadterlebnisweg lässt sich vieles über Medebach und die Hanse herausfinden. Das Medequiz gibt´s auch per App - interaktiv, spannend und lehrreich. Das Städtische Museum wird bis 2019 ein interaktives Infozentrum zur Stadt- und Regionalgeschichte erhalten.

Eine Wanderung über den Kreuzweg auf den heiligen Berg Kahlen gilt als Geheimtipp. Dieser mystische Ort mit der einsam im Wald gelegenen Kapelle bietet einen schönen Blick auf Kloster Glindfeld, das mit Glindfelder Forst und Douglasien-Baumriesen ein lohnendes Ziel darstellt. Infotafeln vermitteln Natur und Geschichte. Zum Abschluss lockt ein kühles selbstgebrautes Bier im Medebacher Brauhaus.

Die alten Buchenwälder des Glindfelder Forstes (FFH-Gebiet) beherbergen Brutbestände von Raufußkauz, Rotmilan, Schwarzspecht und Schwarzstorch. Letzterer findet in der Orke mit Bachforellen, Groppen und Bachneunaugen reichlich Nahrung. Schon jetzt vermitteln Themenwege mit Info-Tafeln, teilweise auch mit Apps, eindrucksvolle Naturerlebnisse. Hierzu zählen u.a. der Naturweg Gelängebachtal, der Gewässerpfad Orke und auch der Naturweg Kahler Pön sowie der Geologische Rundweg Düdinghausen. Letzterer ist ein Juwel im Geopark Grenzwelten, zu welchem auch Medebach gehört.

Wie die Naturschätze sind auch die vielfältigen historischen Zeugnisse der Hansestadt an der Heidenstraße und im Einflussbereich des Klosters Glindfeld durch ein Netz von abwechslungsreichen mit Info-Tafeln ausgestatteten Themenwegen, wie z.B. der Qualitätsweg Medebacher Bergweg („Kloster Glindfeld-Weg“) erschlossen. Überregionale Qualitätswege Wanderbares Deutschland, wie der Rothaarsteig und Sauerland Höhenflug werden genauso eingebunden wie der lokale Erlebnisweg „Milchpfad“ in Referinghausen.

Vom Portal aus sind die Dörfer per ÖPNV in 10-20 Min. erreichbar. Schöne Beispiele der Sauerländer Baukultur zeigen die Fachwerkdörfer Deifeld, Düdinghausen (Drechselmuseum/historischer Dorfrundgang), Dreislar (Schwerspatmuseum) und Berge, ebenso Titmaringhausen (Fresenhof von 1708) und Küstelberg (Haus Ewers, historische Herberge an der Heidenstraße). Detailreiche Infotafeln erläutern die Geschichte der markanten Gebäude.

Kulturelle Events für die ganze Region sind z.B. das Straßenmalerfest in Medebach sowie die "Novemberträume" und Konzerte auf Gut Glindfeld. Im Kultur- und Malzentrum (KUMA) in Oberschledorn erlebt man Kunst und Kultur mit allen Sinnen. Im malerischen Orketal in Medelon dient der moderne Jugendzeltplatz als Startpunkt für viele Entdeckungsreisen. Die Kids Climate Conference bringt in jedem Jahr über 150 Kids aus ganz Deutschland im Center Parcs zusammen.

Von Medebach aus sind innerhalb 30 Min. auch in der umgebenden Region Erlebnisangebote durch ÖPNV gut erreichbar: Kahler Asten, historische Altstadt Korbach, Korbacher Spalte, Kump in Hallenberg, Willingen. Ebenso sind die Bruchhauser Steine per PKW etwa in der gleichen Zeit zu erreichen.

Die starke Identifikation der Medebacher mit der heimatlichen Kulturlandschaft wird an der besonders hohen Zahl von 25 Stadt-, NUA-zertifizierten Natur- und Landschaftsführern, SGV-Wanderführern und Kräuterpädagogen deutlich, die Natur und Geschichte lebendig präsentieren.

Auch die Arbeitsgemeinschaft der Heimatvereine ist ein Aktivposten bei der Entwicklung und Pflege von Natur- und Kulturerlebnisangeboten im Stadtgebiet Medebach.

Als Portalstandort wird Medebach auch von der hessischen Seite der Landesgrenze deutlicher wahrgenommen. Das Naturparkportal Medebach möchte sich keineswegs auf diesen Schätzen „ausruhen“. Vielmehr ist geplant, aktiv Anstöße zur ökologischen Weiterentwicklung des VSG zu geben – jüngst durch eine Aktion von Stadt, Touristik, Landwirten, Biostation und Heimatvereinen zur Erhöhung des Artenreichtums im Grünland. Dadurch soll auch das Bewusstsein für die Notwendigkeit eines aktiven Naturschutzes, das Gemeinschaftsgefühl der Medebacher wie auch die Identifikation mit dem Naturpark gestärkt werden. Hinzu kommt die Attraktivitätssteigerung der Urlaubsregion Medebach.

Die enge Zusammenarbeit von touristischen Anbietern und regionalen Akteuren verknüpft Natur, regionalen Genuss, Handwerk und Kultur erlebnisreich für die Besucher.

Das besondere kooperative Modell der Touristik-Gesellschaft Medebach mbH zusammen mit der Vielfalt der Akteure auf den unterschiedlichen Ebenen macht nicht nur ein breites spannendes Angebot, sondern auch die erforderlichen atmosphärischen Anpassungsarbeiten bis hin zur Ausweitung der Öffnungszeiten der Touristik am Sonntag leicht umsetzbar. Die Touristik-Gesellschaft getragen von der Stadt Medebach, den 10 Verkehrsvereinen und dem Center Parcs Park Hochsauerland kann durch die Gästeabgabe immer wieder unterschiedliche Projekte wie zuletzt den Aventura SpielBerg - Europas längstes Spielgerät mit Blick auf die Medebacher Bucht - realisieren. Weitere landschaftsbezogene Attraktionen mit Strahlkraft als Ergänzung des bestehenden Angebots sollen mittelfristig entstehen. Dieses Finanzierungsmodell stützt auch die beiden Portalstandorte. Beide Standorte sind durch Service-Qualität Deutschland Stufe 1 zertifiziert, barrierefrei und verfügen über eine besucherfreundliche Infrastruktur. Eine „neue“ Naturparkatmosphäre ist somit sowohl im Innen- als auch im Außenbereich kurzfristig zusammen mit den Naturpark Sauerland-Rothaargebirge umsetzbar.

Projektteam um Touristik-Geschäftsführer Michael Aufmhof: Wir als Hansestadt Medebach mit unseren Dörfern und unserem Partner dem Center Parcs Park Hochsauerland sind stolz als einzige Kommune im HSK den Naturpark repräsentieren zu dürfen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit dem Naturpark Sauerland-Rothaargebirge. Neben einem Imagegewinn hoffen wir natürlich auch zusätzliche Gäste in der Ferienregion Medebach begrüßen zu dürfen.

Weitere Informationen und Kontakt:

Touristik-Gesellschaft Medebach mbH
Marktplatz 1
59964 Medebach
Telefon 02982-9218610

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.medebach-touristik.de

Alle Angaben ohne Gewähr!

  

  

Touristik-Gesellschaft Medebach mbH

Marktplatz 1 · 59964 Medebach

Service-Zeiten

Montag - Freitag

9:00 - 13:00 Uhr + 14:00 - 17:00 Uhr

Samstag

9:30 - 12:00 Uhr